Teil 1 Anreise

15.Juli 2020

Es gibt wieder Änderungen bezüglich der Coronatests. Jetzt wird schon in Dänemark vor der Fähre getestet. Kostet 500 DKK und ersetzt den Test bei der Ankunft in Island. Mittlerweile sind Deutschland, Norwegen und finnland von den Tets befreit. Österreich natürlich nicht!
Es ist einfach nur chaotisch. Ich verstehe die Urlauber die das Handtuch werfen. Dänemark hat seine 6 Tage Buchungsregelung auch nicht aufgehoben. Die Politiker sind einfach in die Sommerpause gegangen und lassen die Tourismuswirtschaft und die Touristen einfach im Ungewissen. Laut Smyril Line sollten wir Dänemark nur zur Anreise nutzen. Es wurde laut Medien schon ca. 10.000 Personen an den Grenzen abgewiesen, die die driftigen Gründe nicht nachweisen konnten.

Soviel zu gleiches und freies Europa!

2.Juli 2020

Heute haben wir die Fährtickets per Mail erhalten. Der Coutdown läuft.
Abfahrt in Richtung Fährhafen haben wir für Samstag den 25. Juli geplant. Die Fähre geht am 28.Juli. Somit haben wir hoffentlich ein paar entspannte Tage in Norddeutschland oder Dänemark haben – kommt auf die dänischen Grenzbestimmungen an. Lieber wäre es uns, die Rasttage in der Nähe von Hirtshals zu verbringen um dann nach dem Frühstück gemütlich in den Hafen zu fahren.
Warten wir mal ab, ist ja Urlaub!

16.Juni 2020

Dänemark gewährt nun auch die Durchreise bis zur Fähre. Nachdem die Einreise Färöer derzeit nicht möglich ist und auch keine Änderung absehbar ist, haben wir beschlossen auf die direkte Überfahrt umzubuchen. Wenn uns Färöer nicht will, dann haben sie eben Pech und wir geben unser Geld wo anders aus!
Island ist mit heute fixiert – außer die Coronawelt bricht zusammen 🙂

10.Juni 2020

Österreich hat die Reisefreiheit für fast alle Schengenländer ab 16. Juni beschlossen. Jetzt heißt es abzuwarten was Dänemark macht. Ich hoffe dass endlich einmal die Reisefreiheit EU einheitlich umgesetzt wird.

8.Juni 2020

Nachdem wir 2018 leider unsere Islandreise kurz vor Hamburg aus privaten Gründen abrupt abbrechen mussten und den gesamten Fährpreis versenkt haben, beschlossen wir im Herbst 2019 einen neuen Anlauf für Sommer 2020 mit Reiseversicherung zu machen. Die Fähre war rasch gebucht und wird freuten uns auf 2020.

Doch dann kam Corona.
16. März Lockdown in Österreich und Europa. Hat mich erst mal nicht beunruhigt, es sind ja noch 4 Monate bis wir fahren. Bis dahin ist der Spuk sicherlich vorbei.
Denkste!
Nach einem 4 wöchigen Totalstillstand begann es mit den ersten Öffnungen im Lande. Aber die Grenzen blieben zu.
Nach und nach kam eine Diskussion bezüglich der Grenzöffung auf Druck der Tourismuswirtschaft auf. Österreich wollte die Grenzen nur für deutsche Urlauber öffnen, aber selbst die Grenzen zu den anderen Nachbarländern nur bedingt öffenen, zu Italien gar nicht.
Es bildete sich ein Wirrwarr zwischen den Ländern, wo keiner mehr den Durchblickt hatte.
So hat mittlerweile Deutschland die Grenzen aufgemacht, aber Dänemark bleibt (außer für Deutsche, Norweger und Isländer) bis 31.8.2020 zu.
Nun hat es in Anfang Juni eine Abstimmung der EU Innenminster zu den Grenzöffnungen gegeben. Ergebnis ist, dass bis Ende Juni alle Schengengrenzen wieder offen sein sollen. Aber derzeit ist noch nichts offiziell.
Island hat ebenfalls festgelegt, dass alle Einreisenden einen Corona Test vor Ort machen müssen. Kostenpunkt ca. €100.-. (K)eine  Alternative ist 2 Wochen Quarantäne.

Wir haben beschlossen bis Ende Juni zu zuwarten. Dann werden wir über eine Umbuchung auf 2021 entscheiden.
Es bleibt spannend!